Mittwoch, 19. Dezember 2012

und DEINE V E R G A N G E N heit ?

Für Svenja

Ich schau in deine Augen, und sie erzählen mir von dir und deinem Leben mit ihnen.
Deine Frauen und deine Eltern sitzen mitten unter uns am Tisch. Sie klagen mir ihr Leid mit dir und über dich. Sie singen in den höchsten Tönen dein Loblied und kreischen ihre Wut, ihre Ent-Täuschung über dich heraus.




Bleib!

Deine Kinder spuken im Haus herum und rufen nach dir, aber du hörst sie nicht, hörst ihr Rufen nicht, hörst doch immer nur die Frauen aus ihnen jammern und willst sie nicht mehr sehen, weil sie dich nicht sehen, können und dürfen. Nicht auf diese Art.

Ich schau durch deine Augen in den Sumpf deiner ungelebten Träume, und es fließen die Tränen deiner Trauer in meinen Schoß. Ich sammle sie für dich und schenke sie dir zurück durch meine Küsse, meine Hände, meinen Atem auf deiner Haut, meine Perlen aus Sanftmut.

Und dann und wann, sind wir auch mal allein und spielen losgelöst wie Kinder, selbstvergessen und ohne Zeit und Raum.

Aber dann, sind sie wieder dabei, einer nach dem anderen kommen sie aus der Versenkung hervor.
Und sie mischen sich ein, wollen mitspielen, nerven, streiten, wüten, wollen dich nicht loslassen, deine Geister.

Und wir nehmen sie mit,
weil es nicht anders geht.
Nehmen sie an, nehmen sie in Pflege, adoptieren sie.
Und dann …?

Sind sie nicht mehr so gefährlich,
weil wir ihnen nicht mehr böse sind,
und sie dabei sein lassen?

Und ich?
Ich liebe dich.

Und du?
Liebst dich noch nicht?
Oder nimmst du mich trotzdem
und gerade deshalb?

Brauchst du mich nur,
liebst du mich
oder gehst du wieder?
 
So, wie wir sind, mit all dem gelebten Leben,
mit all unseren Lieben und Toten auch?

Sie und wir kommen … aus der VERGANGENHEIT?!

Wir bleiben noch,
wir sind jetzt da …

A N K U N F T

Kommentare:

  1. Svenja schrieb:

    WOW..... Schweigen. Das war schwere Kost und wie eine Geschichte aus meiner Welt, aus meinem Leben. Hart, aber herzlich und sehr anrührend. Danke, Marilette zu `und DEINE VERGANGENHheit?`

    AntwortenLöschen
  2. (Hatte aus Vesehen einige Posts und Kommentare gelöscht.Verzeihung! :-)

    Marilette schrieb:
    Ja, ich freue mich sehr, dass es dich berührt - danke dir - liebe Svenja. Werde dir diese Geschichte jetzt widmen. :-) Sie bedeutet mir viel. Habe dieses "Bild" aus meiner Welt natürlich auch für dich gemalt. Es ist zwar ein "harter", aber so hoffe ich, guter, befreiender und tröstlicher Weg, mit sich und einer neuen Liebe umzugehen. LG´s
    06.12.12

    AntwortenLöschen
  3. Hey du Liebe
    Bei mir auf dem Blog läuft gerade eine Wanderbuchaktion, bei der man auch etwas gewinnen kann. Leider habe ich noch viel zu wenig Anmeldungen. Ich schicke das Buch erst los, wenn sich mindestens acht Leute bei mir gemeldet haben. Wenn es dich interessiert: hier findest du alle weiteren Infos: http://samtpfotenmitkrallen.blogspot.ch/2012/11/wanderbucher-und-ein-kleines-gewinnspiel.html

    Ganz liebe Grüsse Eponine
    05.12.12

    AntwortenLöschen